Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

New York Diaries RPG


Multicrossover-Board ab 18, kombinierte Orts-/Szenentrennung


aktuell bespielter Monat: Januar/Februar 2018, Wetter: ab Februar stürmisch, es schneit durchgehen Temp: bis -31 Grad

.



#1

[20.1.2018] Schätze zum Bewachen...

in 1-Zimmer-Wohnung 29.07.2018 22:14
von Aleyna Garoux • 91 Beiträge
avatar
Name: Aleyna / Ley
Geschlecht: weiblich
Alter 25
Größe 1,64
Status verheiratet
Statur schlank
Wesen Mensch mit Fähigkeiten
Gesinnung neutral
Universum own
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf "Mädchen" im Dollhouse
Spieler Phoenix
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Der Gedanke die Kinder einem fremden Mann anzuvertrauen um etwas für sich selbst zu tun war irgendwie seltsam.
Naja gut... sooo fremd war Rowan ja nicht mehr. Immerhin arbeitete er im Dollhouse und Aleyna sah ihn dort oft genug.
Aber es ging der jungen Mutter wohl eher darum, dass sie es nicht gewohnt war ihre Kinder ja irgendwie "abzuschieben" um etwas für sich allein zu tun.
Allerdings hatte sie das bei ihrem Job echt mal nötig und die Kids sollten nicht wirklich sehen, was sie so einkaufte, denn für gewöhnlich sollten sie ihre Mutter auch nicht in so knapper Bekleidung sehen. Also kam es Ley ganz gelegen, dass Rowan sich tatsächlich angeboten hatte einige Stunden auf die Drei zu achten.

Auch der Weg zu Rowan war seltsam gewesen. Immerhin musste sie die abgesperrte Zone verlassen, was ihr ja nun nur möglich war, weil Franco ihr und den Kids so eine Berechtigung besorgt hatte. Die Blicke der Wachen am Ausgang, als sie diese vorzeigte, sprachen zwar Bände aber da die Papiere in Ordnung waren musste sie Ley und die Kids ja durch lassen.

Auch die Blicke die sie dann in Brooklyn auf sich zog, waren ihr unangenehm. Diese Blicke waren anders als die, die erntete wenn sie arbeitete. Aber an sich spielte das ja nicht wirklich eine Rolle.

Es dauerte zwar eine Weile, aber dann hatte sie die Adresse gefunden und klingelte.

Alle 3 Kinder hatten eine kleine Tasche dabei mit den Dingen die sie brauchten... Spielzeug und dergleichen... und warteten hinter ihrer Mutter darauf, dass jemand die Tür öffnete. Kyra hatte zwar einige Male versucht ihre Mutter davon zu überzeugen, dass sie mit den Zwillingen auch allein zu Hause bleiben konnte, doch die hatte sich hart gezeigt und wollte wohl nichts riskieren.
Silas war von der Idee auch total überzeugt, denn er fand den großen Mann irgendwie interessant... Und Symeon... naja... der kochte wie üblich sein eigenes Süppchen.



Unser Familiehund Lumpi

nach oben

#2

RE: [20.1.2018] Schätze zum Bewachen...

in 1-Zimmer-Wohnung 29.07.2018 22:42
von Rowan Holt • 19 Beiträge
avatar
Name: Rowan Holt
Geschlecht: männlich
Alter 38
Größe 1,93 m
Status Single
Statur groß und muskulös
Wesen Mensch
Gesinnung gut
Universum einheimisch
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf arbeitet im Dollhouse
Spieler Duni
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Es war keine große Wohnung, die er da hatte, aber sie war ausreichend. Er brauchte ja auch nicht viel Platz. Eigentlich war das hier nur sein Schlafplatz oder eben der Rückzugsort, wenn er die Schnauze einmal wieder vom Rest der Welt voll hatte. Menschen konnten fürchterlich anstrengend sein. In seinen Job hatte Rowan mit Menschen zu tun, aber in seinen Job musste er nur selten nett sein. In seinen Job wurde er dafür bezahlt, dass er Leuten die Qualen zufügte, die sie wünschten. Den Wollenden geschah kein Unrecht. Natürlich hatte er auch seine Grenzen, Dinge, die er ablehnte. Die Zeiten in denen er sich selbst feilbieten musste, waren zum Glück vorbei. Nicht die schönsten Erinnerungen, aber man konnte so etwas auch nicht unter den Teppich kehren. Manche Fehler der Vergangenheit hatte er überwunden und aus anderen hatte er seinen Beruf gewählt... Allerdings war er nur halb so barbarisch und unzivilisiert, wie er für manche wirkte und aussah. Tatsächlich unterschied er strikt zwischen Arbeit und Freizeit. Außerhalb des Dollhouse befasste er sich gern mit den schönen Dingen des Lebens. Er malte gerne, verbrachte viel Zeit draußen. Der bärtige Mann wusste, wie man sich beschäftigte. Wenn man ihn auf der Straße kennenlernte, würde man vermutlich nicht merken, was er da so genau arbeitete. Er war allerdings auch keiner, der sich unter Menschenmassen mischte und mit jedem auf gut Freund machte. Rowan war lieber allein als unter Heuchlern. Loyalität und Respekt war etwas, was man sich verdienen musste in seinen Augen. Aber tief in ihm schlummerte eben auch ein gutes Herz.

Der Unterschied zwischen Arbeit und Freizeit zeigte sich schon durch seinen Weg zur Arbeit aus. Es war ein Spagat zwischen Gefangenschaft und Freiheit. Es wirkte manchmal absurd. Mit den "Kollegen" hatte er oft mehr zu tun, als mit den Rest der Menschheit. Nicht nur, weil er viel Zeit im Dollhouse verbrachte, sondern auch, weil man früher oder später ins Gespräch kam und merkte dann, dass so ziemlich jeder seine Geschichte hatte, der hier mehr oder weniger freiwillig arbeitete. Er kannte die kleine Rothaarige, Ruby oder wie sie sich hier nannte. Üble Geschichte, aber da musste sie sich selber freikämpfen. Man durfte zwar Mitgefühl zeigen, aber nicht mitleiden. Man konnte da eh nicht viel machen. Von seinen Stammkunden hörte er auch oft Geschichten, die ihn gelegentlich ins Grübeln brachten, aber das ließ er sich nicht anmerken. Man konnte die Welt nun mal nicht ändern. Und dann gab es noch Leute wie Aleyna. Immer wenn Kinder involviert waren, war es schwierig. Eigentlich war das Dollhouse kein Ort für Kindern und doch lebten sie dort. Vielleicht war das der Grund gewesen warum er sich als Nanny angeboten hatte. Er konnte sich vorstellen, dass es für die Blonde auch schön war, wenn sie mal etwas anderes sah als Manhattan und das Dollhouse. Jeder brauchte mal Luft zum Atmen. Er hatte die Wohnung aufgeräumt und alles, was nicht für Kinderaugen bestimmt war gut verräumt. Er schüttete sich gerade einen Kaffee ein, als es klingelte.

Er öffnete die Tür. Er trug ganz bequem eine dunkle Jogginghose und ein einfaches graues T-Shirt. Rowan lächelte und trat beiseite. "Kommt ruhig rein." Zu Aleyna gewandt. "Ich habe gerade Kaffee fertig, möchtest du noch einen bevor du wieder in die Kälte musst?" Er sah auf das Gepäck. Man konnte meinen, dass sie hier einziehen wollten. Der Gedanke amüsierte ihn. "Möchtet ihr etwas trinken?", fragte er die Kinder. Er hatte vorsorglich ein paar Dinge gekauft von denen er dachte, dass Kinder so etwas tranken oder aßen.


nach oben

#3

RE: [20.1.2018] Schätze zum Bewachen...

in 1-Zimmer-Wohnung 29.07.2018 23:19
von Aleyna Garoux • 91 Beiträge
avatar
Name: Aleyna / Ley
Geschlecht: weiblich
Alter 25
Größe 1,64
Status verheiratet
Statur schlank
Wesen Mensch mit Fähigkeiten
Gesinnung neutral
Universum own
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf "Mädchen" im Dollhouse
Spieler Phoenix
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Wenn man die zierliche Mutter mit ihren Kindern neben dem großen Mann stehen sah, dann konnte man auch denken, dass sie selbst noch ein Kind war. Neben ihm wirkte sie noch viel zierlicher. Aber das hielt sie nicht davon ab sich gegen andere zu behaupten, wenn sie musste. Eigentlich war es ein Vorteil, wenn man aussah als sei man total zerbrechlich, denn dann wurde man immer unterschätzt.

Als die Tür aufging schob sich Symeon schon fast an allen vorbei in die Wohnung.
"Hey Zwerg... immer mit der Ruhe..." ermahnte Ley ihren Sohn und schenkte Rowan ein Lächeln. "Hey..."
Und schließlich traten sie dann alle ein.
Der Blick des Mannes auf die Taschen der Kinder entging der jungen Mutter nicht und sie schmunzelte verlegen.
"Ich bin davon ausgegangen, dass du hier wenig Kinderspielzeug hast, also hat jeder etwas eingepackt." erklärte sie die Mitbringsel während die Kinder etwas unschlüssig herum standen und sich die kleine Wohnung ansahen.

"Oh ja... einen Kaffee nehme ich gern." sagte Aleyna dann während sie die Jungs aus Jacke und dergleichen pellte. Kyra war ebenfalls grade dabei sich ihren Mantel auszuziehen und sah dann zu Rowen hoch "Wo können wir die aufhängen?" fragte sie freundlich und nahm dann auch ganz wohlerzogen ihrer Mutter die Jacken der Zwillinge ab.
Manchmal konnte sich die kleine Zicke ja wirklich von ihrer besten Seite zeigen.
Mehr Sorgen machte sich die Mutter da um Symeon. Sie hatte das Gefühl, je älter der Junge wurde, desto missmutiger wurde er auch.

"Was hast du zu trinken?" fragte Symeon dann und machte Anstalten einfach mal in den Kühlschrank zu sehen.
Der Einzige der sich noch immer zurück hielt war Silas. Er hatte sich zwar gefreut, aber dennoch schaffte er es selten direkt über seinen schüchternen Schatten zu springen.

"Und kann ich irgendwo sitzen und malen? Ich hab meine Stifte dabei..." erklärte Kyra dann auch direkt weiter und sah den Mann erwartungsvoll an.



Unser Familiehund Lumpi

nach oben

#4

RE: [20.1.2018] Schätze zum Bewachen...

in 1-Zimmer-Wohnung 29.07.2018 23:53
von Rowan Holt • 19 Beiträge
avatar
Name: Rowan Holt
Geschlecht: männlich
Alter 38
Größe 1,93 m
Status Single
Statur groß und muskulös
Wesen Mensch
Gesinnung gut
Universum einheimisch
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf arbeitet im Dollhouse
Spieler Duni
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Rowan hob ein wenig die Augenbraue, als einer der Kleinen sich schon in die Wohnung schleichen wollte. Er konnte grob sein, fragwürdige Sprache gebrauchen und doch hatte er Manieren, die auch nach all den Jahren nicht auf der Strecke geblieben waren. Offenbar war dieser Junge wohl die Wundertüte des Dreiergespanns. Natürlich hatte er hier kein kinderfreundliches Spielzeug, deshalb nickte er. "Ja, das stimmt. Das findet man hier eher nicht." Er hatte ja auch keine Kinder oder Verwandtschaft hier für die er babysitten müsste. Also war das hier schon eher etwas Besonderes, eine kleine Herausforderung.

Er nickte. Dann würde er gleich den Kaffee fertig machen. "Ihr könnt euch ja schon mal rüber setzen. Warte ich nehme dir die ab." Dann nahm der Dunkelhaarige Kyra die Jacken ab und hängte sie hoch, schließlich wäre es wohl eher schwer für das Mädchen gewesen dort hochzukommen. Das Du überhörte er. Man sollte auch von Kindern nicht erwarten gesiezt zu werden. Rowan war eh jemand, der auf das Sie verzichten konnte - außer bei Leuten, die er nicht leiden konnte. In solchen Fällen war er dann doch ein großer Freund der höchstdistanziertesten Ausdrucksweise. "Kakao, Cola, Apfelsaft und Limo.", beantwortete er die Frage und versuchte darüber hinwegszusehen, dass der Junge sich offenbar ganz wie zuhause fühlte und sich wohl auch so benehmen würde. Innerlich hörte er seine Großmutter ihre Sprüche über Höflichkeit. Er sah zu den anderen Kindern. Diese hatten sicher auch Getränkewünsche.

Auf die Frage von Kyra deutete er zum Wohnzimmer. "Dort kannst du dich an den Tisch setzen. Da ist genug Platz." Die Küche war eher klein. Eben wirklich nur zum Kochen da. Er nahm die Thermoskanne mit dem Kaffee aus der Maschine und stellte sie auf das Tablett auf das er noch Zucker, Milch und Trinkgläser für die Kinder stellte. Dann lief er rüber ins Wohnzimmer um eine Ecke des Tisches einzudecken, die andere Seite würde sicher bald von Papier und Stiften begraben sein.


nach oben

#5

RE: [20.1.2018] Schätze zum Bewachen...

in 1-Zimmer-Wohnung 30.07.2018 00:06
von Aleyna Garoux • 91 Beiträge
avatar
Name: Aleyna / Ley
Geschlecht: weiblich
Alter 25
Größe 1,64
Status verheiratet
Statur schlank
Wesen Mensch mit Fähigkeiten
Gesinnung neutral
Universum own
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf "Mädchen" im Dollhouse
Spieler Phoenix
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

"Oh ich möchte Cola..." bestimmte Symeon und hielt dann doch kurz inne, als er den Blick seiner Mutter sah.
"Nein... keine Cola... und das weißt du ganz genau, Sym..." sagte sie ernst und sah zu Silas der sich etwas hinter ihr versteckte.
"Was möchtest du denn, Schatz?" fragte sie ihn und er sah zu Rowan.
"Darf ich Kakao bitte..." kam es dann leise von ihm und Aleyna nickte lächelnd.

Symeon hatte sich mittlerweile umentschieden und war von der Idee des Kühlschrankes abgekommen und hatte sich nun schmollend auf das Sofa geworfen.
"Dann will ich nichts..." brummelte er und verschränkte die Arme vor der Brust.

Kyra kramte grade ihre Malsachen aus der Tasche und legte sie ordentlich auf den Tisch.
"Dann nehm ich auch Kakao..." erklärte sie lächelnd.

"Soll ich dir was abnehmen?" fragte Ley, als sie Rowan dabei beobachtete wie er die Sachen zusammen stellte.
Und leiser fügte sie hinzu "Symeon ist etwas schwierig... bist du dir sicher, dass du dir das antun willst?"



Unser Familiehund Lumpi

nach oben

#6

RE: [20.1.2018] Schätze zum Bewachen...

in 1-Zimmer-Wohnung 30.07.2018 18:33
von Rowan Holt • 19 Beiträge
avatar
Name: Rowan Holt
Geschlecht: männlich
Alter 38
Größe 1,93 m
Status Single
Statur groß und muskulös
Wesen Mensch
Gesinnung gut
Universum einheimisch
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf arbeitet im Dollhouse
Spieler Duni
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Er hätte kein Problem gehabt dem Jungen Cola zu geben, aber da er nicht der Vater war, würde es wohl bei Aleynas Anweisung bleiben. Die Sache mit dem Vorschlag war so spontan gewesen, dass er gar nicht daran gedacht hatte zu fragen, was er denn beachten musste. "Kakao. Geht klar." Er holte die Kakaoflaschen aus dem Regal und stellte sie neben das Tablett. Da hatte er wenigstens einen guten Griff gemacht. Aber welches Kind mochte denn schon keinen Kakao? Symeon vermutlich, denn dieser wirkte nicht so als hätte er gerade Lust auf irgendetwas. Was für ein lebhafter Junge..., dachte er ironisch.

Offenbar dachte sich das seine Kollegin auch. Rowan sah zu der Blonden. "Ich denke, dass ich es überleben werde.", schmunzelte er. "Nimm dir die Zeit, die du brauchst." Er wusste ja, dass Aleyna einfach das von ihren Kindern fernhalten wollte. "Gibt es etwas, was ich unbedingt beachten sollte?", fragte er dann doch nach, denn das konnte wichtig werden. "Soll ich irgendetwas kochen." Mit dem, was er da hatte, konnte er sicherlich irgendetwas zaubern. Verhungern musste hier zumindest niemand. Er sah auf das Blatt, welches Kyra gerade bemalte. Wenigstens einer hier schien sich gut beschäftigen zu können. Silas wirkte angenehm still. Das wäre schon alles irgendwie machbar.


nach oben

#7

RE: [20.1.2018] Schätze zum Bewachen...

in 1-Zimmer-Wohnung 01.08.2018 20:00
von Aleyna Garoux • 91 Beiträge
avatar
Name: Aleyna / Ley
Geschlecht: weiblich
Alter 25
Größe 1,64
Status verheiratet
Statur schlank
Wesen Mensch mit Fähigkeiten
Gesinnung neutral
Universum own
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf "Mädchen" im Dollhouse
Spieler Phoenix
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Naja... hin und wieder durften alle Kinder mal einen kleinen Schluck Cola trinken, aber wenn Symeon eh grade so herum zickte war es wohl besser, wenn man es lies.
Die Reaktion des Jungen entlockte ihr auch nur ein leichtes Kopfschütteln. Sie hatte bereits gemerkt, dass es wenig Sinn hatte da so intensiv drauf einzugehen, denn das machte Symeons Laune nur noch schlechter. Am besten lies man ihn daher eine Weile in seinem eigenen Saft schmoren. Er würde schon kommen wenn er was wollte.

Ley war Rowan wirklich sehr dankbar, dass er sich das hier zumuten wollte. Für einen alleinstehenden Mann war es sicher nicht einfach plötzlich seine Zeit mit 3 Kindern zu teilen.
"Also... Symeon wird schon von selbst kommen, wenn er was will. Am besten du lässt ihn also in Ruhe... sonst ist er nur genervt und wird unausstehlich..." Sie sprach immer noch leise, weil sie nicht wollte, dass die Kinder sie hörten.

Kurz überlegte sie, ob sie Rowan vielleicht erzählen sollte, was die Kids für Fähigkeiten hatten. Aber er wusste ja nicht mal, dass sie etwas besonderes konnte. Und sie war sich auch nicht sicher, ob es so gut war, das hier so preis zu geben. Also behielt sie es vorerst für sich.
"Kyra und Silas sind relativ unkompliziert und wenn was mit den Jungs sein sollte, dann kannst du dich auf Kyras Hilfe verlassen." versicherte sie dem Mann dann einfach mal.

Schließlich setzte sich Aleyna mit an den Tisch um noch einen Kaffee zu trinken.



Unser Familiehund Lumpi

nach oben

#8

RE: [20.1.2018] Schätze zum Bewachen...

in 1-Zimmer-Wohnung 01.08.2018 20:01
von Kyra Garoux • 7 Beiträge
avatar
Name: Kyra
Geschlecht: weiblich
Alter 7
Größe 1,21
Status Ich liebe Papa
Statur schlank
Wesen Halbgöttin
Gesinnung gut
Universum own
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf Nicht angegeben
Spieler Phoenix
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Kyra hatte sich auf der Seite des Tisches entfaltet, die sie nutzen durfte und winkte dann auch Silas zu sich heran, damit er mit ihr malte. Auch sie wusste, dass sie ihren anderen Bruder wohl besser erstmal in Ruhe lies. Der war so oder so immer seltsam. Aber irgendwie hatte die große Schwester das Gefühl, dass Sym da manchmal garnichts für konnte. Er war einfach so...

Naja egal...
Der Kakao wurde gebracht und das Mädchen sah lächelnd zu dem großen Mann. "Danke schön..." zeigte sie, dass sich wenigstens ein Teil der Kinder gut benehmen konnte und half dann ihrem Bruder seine Kakaoflasche zu öffnen.
"Pass auf, dass du nicht kleckerst..." sagte sie und gab ihm die Flasche in die Hand, bevor sie sich ihre eigene nahm.



Unser Familiehund Lumpi


nach oben

#9

RE: [20.1.2018] Schätze zum Bewachen...

in 1-Zimmer-Wohnung 01.08.2018 20:01
von Silas Garoux • 3 Beiträge
avatar
Name: Sil
Geschlecht: männlich
Alter 4
Größe 1,03
Status Mama?
Statur kindlich
Wesen Halbgott
Gesinnung neutral
Universum own
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf Nicht angegeben
Spieler Phoenix
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Silas hatte sich zwar gefreut heute wo anders zu sein, aber der große Mann flöste doch gehörigen Respekt ein, weshalb er sich eben erstmal hinter seiner Mutter versteckt hatte. Von allen dreien war er eben der schüchternste. Aber es war besser schüchtern zu sein, als wenn man alles kacke fand, so wie sein Zwilling, der auch gleich wieder herum zicken musste, nur weil er keine Cola bekam.
Jaaa... die schmeckte lecker... aber wenn Mama nein sagte, na dann war es eben nein.
Und Kakao war doch auch total lecker.

Das seine Schwester wollte, dass sie mit ihm malte freute ihn. Er fand es eh immer toll, wenn Kyra sich mit ihnen beschäftigte. Für ihn war das große Mädchen soetwas wie seine kleine Heldin. Er hatte sie total lieb.
Deshalb folgte er auch ihrem Beispiel als der Kakao kam.
"Danke..."
Und auch Kyra bekam natürlich ein Danke als sie ihm den Kakao auf machte und ihn ihm gab.
Bei dem was sie sagte nickte er, hielt die Flasche gut fest und nahm vorsichtig einen Schluck.



Unser Familienhund Lumpi


nach oben

#10

RE: [20.1.2018] Schätze zum Bewachen...

in 1-Zimmer-Wohnung 01.08.2018 20:01
von Symeon Garoux • 3 Beiträge
avatar
Name: Sym
Geschlecht: männlich
Alter 4
Größe 1,04
Status frech
Statur kindlich halt
Wesen Halbgott
Gesinnung wechselhaft
Universum own
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf Nicht angegeben
Spieler Phoenix
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Pff... nicht seinen Willen bekommen war etwas, das Symeon überhaupt nicht ertragen konnte. Dabei war es nie so gewesen, als wäre er irgendwie verhätschelt worden oder so, was dieses Verhalten ja irgendwie erklären würde. Es war einfach nur so, dass er dann diese blöden Gefühle bekam, mit denen er nicht umgehen konnte und nicht umgehen wollte.
Auch dieses ständige herum-lieb-gehabe seiner beiden Geschwister nervte ihn irgendwie.
War nicht so, dass er die beiden nicht auch mochte, aber... ach... wusste er eben einfach auch nicht...
Und aktuell war ihm das so oder so total schnurz... Grade war er einfach von dem Nein seiner Mutter genervt.

Das die beiden anderen sich mit Kakao zufrieden gaben war mal wieder so typisch. Hätten sie zusammen gehalten, hätten sie sicher Cola bekommen. War ja nicht zum aushalten.
Auch als die beiden Erwachsenen kamen und sich setzten um noch Kaffee zu trinken, würdigte Symeon sie keines Blickes, so als könnte er sie damit bestrafen. Er hatte die Arme vor der Brust verschränkt und starrte sturr und schweigend auf den Boden.
War ihm doch egal, wenn alle ihren Spaß hatten, außer er...



Unser Familienhund Lumpi


nach oben

#11

RE: [20.1.2018] Schätze zum Bewachen...

in 1-Zimmer-Wohnung 16.08.2018 14:10
von Rowan Holt • 19 Beiträge
avatar
Name: Rowan Holt
Geschlecht: männlich
Alter 38
Größe 1,93 m
Status Single
Statur groß und muskulös
Wesen Mensch
Gesinnung gut
Universum einheimisch
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf arbeitet im Dollhouse
Spieler Duni
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Rowan hörte der jungen Mutter zu und nickte. "Gut. Ich denke, dass wir das schon zusammen hinkriegen. Es sind ja nur ein paar Stunden." Danach würden ihm vermutlich auch die Ideen ausgehen um die kleinen Menschen hier zu bespaßen. Da war er ganz ehrlich. Er hatte nun einmal weder beruflich noch privat mit Kindern zu tun. Zu seiner Familie hatte er keinen Kontakt. Vermutlich hatten sich diverse Cousins und Cousinnen weiter vermehrt, aber das interessierte ihn nicht wirklich. Dieses spießige Leben hatte er sehr jung verlassen. Für den Hünen war es schon immer um persönliche Freiheit gegangen. Die hatte er auch in seiner Freizeit. Arbeit war Arbeit und Freizeit war Freizeit. Das Geld stimmte und so meckerte er nicht.

Er nippte an seinem Kaffee. Eine Wohltat, wenn man die Kälte da draußen sah. Nachdem jeder mit Getränken versorgt war, kehrte etwas Ruhe ein. Nur Symeon schien weiter zu bocken. Aber da konnte man nichts machen. Kinder waren nun einmal...eigen. War er ja auch gewesen. Dabei wusste Rowan nichts über die Besonderheiten der kleinen Familie. Er lächelte freundlich, als die beiden anderen Kleinen sich bedankten. Kinder konnten nichts dafür, dass diese Welt war wie sie war. Er würde zwar jungen Menschen grundsätzlich empfehlen, dass sie ihren eigenen Weg gingen, aber sein eigener war auch nicht immer der Beste gewesen. Vielleicht war Symeon seinem jüngerem Ich gar nicht so unähnlich. Wenigstens die beiden anderen beschäftigten sich ruhig und friedlich. Hin und wieder schielte er auf das Blatt Papier um zu schauen, was dort entstand. Für ihn waren das Zeichnen und die Malerei auch immer ein guter Ausgleich zur Arbeit. Nur die wenigsten Dinge hing er auch auf die Wand. Das meiste war in Skizzenbüchern und ein paar großen Mappen zwischen Wand und Schrank gestapelt. "Möchtest du noch einen Kaffee?", fragte er nach. "Das Angebot mit dem Kochen gilt nach wie vor." Vielleicht war sie ja hungrig, wenn sie wieder kam.


nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: James Barnes
Besucherzähler
Heute war 1 Gast und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 308 Themen und 2523 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Andy, Birgir, Francesco Mancini, James Barnes, Ryan Shepard



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen