Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

New York Diaries RPG


Multicrossover-Board ab 18, kombinierte Orts-/Szenentrennung


aktuell bespielter Monat: Januar/Februar 2018, Wetter: ab Februar stürmisch, es schneit durchgehen Temp: bis -31 Grad

.



#1

[19.01.2018] Erfolgreich ist anders...

in Wohnhaus-Ruine 01.08.2018 17:25
von Wanda Maximoff • 35 Beiträge
avatar
Name: Wanda
Geschlecht: weiblich
Alter 20
Größe 1,68
Status Route wird neu berechnet
Statur schlank
Wesen Experiment
Gesinnung wechselhaft
Universum Marvel
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf Nicht angegeben
Spieler Phoenix
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

cf: Eine etwas andere Shoppingtour...

Bevor Wanda in dem halb verfallenen Haus verschwand hatte sie sich noch einmal umgesehen, doch die Straßen waren leer. Deshalb huschte sie durch die halb offene Tür, welche aus den Angeln hing und sich deshalb auch nicht mehr schließen lies.
Die oberen Etagen hatte sie nur einmal kurz betreten, soweit das noch möglich war, doch hatte sie dann als zu gefährlich eingestuft, so dass sie sich in einem Zimmer im Erdgeschoss eingelagert hatte, von dem noch alle Wände erhalten waren.

Die Fenster waren leider alle gänzlich zerstört, so dass sie versucht hatte sie etwas abzukleben, was allerdings die meiste Zeit eher schlecht als recht hielt. Aber nun mit den neuen Decken würde sie vorerst nicht so sehr frieren. Und wenn es noch kälter wurde... nun... dann musste sie sich eben etwas einfallen lassen...


Wanda kann die Gedanken ihres Gegenübers wahr nehmen.
Ähnlich wie Gedankenlesen... das kann sie zu ihrem Bedauern nicht abstellen. Das werde ich auch so ausspielen. Wenn das jemandem nicht gefällt, dann bitte ich um eine plausible Erklärung warum es bei dem Chara nicht funktioniert, oder man muss von einer Postinganfrage absehen.

nach oben

#2

RE: [19.01.2018] Erfolgreich ist anders...

in Wohnhaus-Ruine 05.08.2018 22:11
von Dean Winchester • 9 Beiträge
avatar
Name: Dean Winchester
Geschlecht: männlich
Alter 33
Größe 1,86 m
Status Single
Statur sportlich
Wesen Mensch
Gesinnung gut
Universum Supernatural
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf Jäger
Spieler Duni
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Dean war der Fremden weiter gefolgt. Er versuchte einzuschätzen ob er schon einmal von ihr gehört hatte. So viele Hexen mit starken russischen Akzent wandelten ja sicherlich nicht in den USA umher. Aber bisher waren die Hexen, mit denen er die meiste Zeit zu tun hatte weniger auffällig und dafür umso heimtückischer gewesen. Noch immer trug er seine Einkäufe mit sich. Die wichtigsten Waffen hatte er nicht dabei. Wobei er sich sicher war, dass eine einfache Pistole in seiner Jacke verborgen war. Die linke Seite fühlte sich etwas schwerer an. Aber er wollte ja auch nicht angreifen. Jetzt noch nicht. Erst auskundschaften. Der Weg wurde länger und länger. Jetzt bräuchte er wirklich mal so lange Stelzen wie dieser Elch, der sein Bruder war. Sammy könnte vermutlich in zwei Schritten hinter ihr stehen. Aber gut Ding brauchte Weile.

Irgendwann waren sie ja doch angekommen. Der Jäger beobachtete wie die junge Frau in einem sehr zerfallen aussehenden Gebäude verschwand. Diese ganzen Viecher und Monster schienen echt auf solche Klischees abzufahren, wenn sie sich nicht luxuriös in Villen verbarrikadierten. Zumindest hoffte er, dass sie hier nicht in lustiger Gemeinschaft mit Dracula und der Mumie lebte. Eine Hexe allein konnte schon übel genug sein. Aber manchmal half da nur Optimismus. Darin war er ja bekanntermaßen gut. Nicht. Aber er folgte der Frau doch nach einer Weile ins Innere. Komfortabelwar das eher weniger. Zumindest das, was er gerade sah. Die Brünette war aus seinem Sichtfeld verschwunden. Also lauschte er und hörte ein Geräusch hinter sich. Da war ein älterer Mann, offensichtlich obdachlos, der Dean um seine Einkäufe erleichtern wollte. Der Alte war hinter ein paar Tonnen vorgekrochen und witterte bei den beiden fette Beute. Der Jäger stieß ihn zurück nachdem er das rostige Messer sah. "Elender Mistkerl!", zischte er.


nach oben

#3

RE: [19.01.2018] Erfolgreich ist anders...

in Wohnhaus-Ruine 05.08.2018 23:18
von Wanda Maximoff • 35 Beiträge
avatar
Name: Wanda
Geschlecht: weiblich
Alter 20
Größe 1,68
Status Route wird neu berechnet
Statur schlank
Wesen Experiment
Gesinnung wechselhaft
Universum Marvel
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf Nicht angegeben
Spieler Phoenix
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Wanda war tatsächlich davon ausgegangen, dass sie nicht verfolgt worden war. Sie war in dem Zimmer verschwunden gewesen, welches sie sich zurecht gemacht hatte. Dort verstaute sie ihre Sachen und war schon ein wenig enttäuscht, dass dieser komische Typ ihr die Tour versaut hatte, denn sie hätte noch einige andere Dinge brauchen können, als die welche sie schon hatte.
Naja... sie würde ein wenig warten und dann einfach nochmal los ziehen.

Und grade als sie die Sachen untergebracht hatte hörte sie Geräusche... und die kamen aus dem inneren des Hauses. Ganz sicher...
Na toll... die ganzen Tage hatte sie hier ihre Ruhe gehabt. Aber sie würde sich ihre Sachen und ihre Unterkunft hier nicht weg nehmen lassen.
Sie kam wieder nach vorne und erblickte zu erst den Mann der sie als Hexe beschimpft hatte. Na klasse... was zur Hölle wollte der von ihr?
Und warum lief der ihr nach?

Erst als sie bereits spürte, wie sie wütend wurde wegen diesem Typen, bemerkte sie dann den zweiten Mann. Den hatte sie hier in der Umgebung schon ein paar Mal herum laufen sehen und sie ahnte bereits, was dem sein Plan war. Verdammt... wahrscheinlich würde sie doch zusammen packen und sich ein anderes Versteck suchen müssen.

Der Alte hatte ein Messer dabei mit dem er den Hexen-Typen bedrohte. Eigentlich hatte der es ja nicht anders verdient, oder?
Schließlich schien er nicht der Freundlichste zu sein und hatte ein Bild von Wanda, welches ihr nicht gefiel und das obwohl er sie überhaupt nicht kannte.

Eine Weile stand sie in den Resten des Türrahmens, mit verschränkten Armen und beobachtete das Schauspiel mit einer gewissen Belustigung im Blick.
"Könntet ihr den Scheiß vielleicht vor der Tür regeln?" warf sie dann ein und ihre schlechte Laune wurde noch schlimmer als sie zum einen hörte, was der Alter dachte und zum anderen dieser wieder anfing mit dem Messer herum zu fuchteln. Er wollte den anderen verletzen... ihn außer Gefecht setzen und am Ende mit all den Dingen hier raus maschieren, die ihm nicht gehörten... er sprang derart nach vorne, wie man es von ihm niemals erwartet hätte, wenn man ihn sich so ansah.
Auch Wandas Verfolger schien darüber ziemlich überrascht, weil man den Alten wohl kaum so beweglich eingeschätzt hätte.

Die Russin sah das Messer vor ihrem inneren Auge bereits in der Seite ihres Verfolgers.
In dem Bruchteil einer Sekunde musste Wanda sich entscheiden, ob sie das einfach passieren lassen wollte oder es verhinderte. Tatsächlich entschied sie sich dazu einzugreifen. Vielleicht würde der Typ ja dann merken, dass sie nichts schlechtes im Schilde führte und sie in Ruhe lassen. Dann würde sie ihre Sachen zusammen packen und verschwinden!

Sie hob die Hand und wie bereits bei ihrer Diebestour konnte man den roten Nebel und die roten Blitze sehen. Da sie nun zu den Männern sah konnten diese auch sehen, dass sich ihre Augen rot färbten, wenn sie ihre Fähigkeit nutzte. So sehr der Alte es auch versuchte, er schaffte es nicht das Messer weiter zu stoßen. Wanda hielt es auf und mit einer weiteren Handbewegung riss sie es dem Alten aus der Hand und hielt es nun in ihrer.

"Du wirst hier heute kein Glück haben... besser du gehst und kommst nie mehr her..." zischte sie den Alten böse an, denn seine Gedanken wurde immer schlimmer. Und Wanda wurde immer genervter davon, dass sie diese nicht abstellen konnte. Als der Alte nun mit der Faust ausholte schlug er gegen ein Schutzschild welches Wanda nun zwischen ihm und dem Anderen hatte erscheinen lassen, und nun nahm wohl auch der Alte war, was genau hier passierte, denn seine Augen weiteten sich und Wanda konnte die Angst in seinen Gedanken hören, bevor er davon lief.

Noch immer das Messer in der Hand und die Arme wieder verschränkt, sah sie nun zu dem Anderen.
"Was zur Hölle willst du eigentlich von mir?" wollte sie wissen.


Wanda kann die Gedanken ihres Gegenübers wahr nehmen.
Ähnlich wie Gedankenlesen... das kann sie zu ihrem Bedauern nicht abstellen. Das werde ich auch so ausspielen. Wenn das jemandem nicht gefällt, dann bitte ich um eine plausible Erklärung warum es bei dem Chara nicht funktioniert, oder man muss von einer Postinganfrage absehen.

nach oben

#4

RE: [19.01.2018] Erfolgreich ist anders...

in Wohnhaus-Ruine 07.08.2018 19:14
von Dean Winchester • 9 Beiträge
avatar
Name: Dean Winchester
Geschlecht: männlich
Alter 33
Größe 1,86 m
Status Single
Statur sportlich
Wesen Mensch
Gesinnung gut
Universum Supernatural
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf Jäger
Spieler Duni
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Der alte Mann war ziemlich flink. Das sah man ihm gar nicht an. Für einen Moment fühlte sich Dean sogar paranoid genug um zu glauben, dass das vielleicht gar kein Mensch war. Aber die meisten Monster waren eher heimtückisch. Und bei dem Kerl sah man zu deutlich, dass er es nicht auf Blut, irgendwelche Organe oder anderes Zeug angesehen hatte. Sondern nur auf die Sachen in der Tüte. Natürlich versaute der Ergraute ihm auch seine Verfolgung, denn der Lärm lockte schon sehr bald die Hexe hervor. "Nein, bedaure. Draußen ist es zu kalt zum Kämpfen.", entgegnete er bevor er sich wieder seinem Angreifer zuwandt und diesem einen Schlag verpasste. Er fühlte sich fast schon schlecht den alten Mann eine zu verpassen, aber der war mit dem Messer wohl die größere Bedrohung. Die Hexe schien sich ja im Moment rauszuhalten. Bis zu dem Moment, wo sie doch mitmischte. Er sah die Funken - zugegeben das war neu. Vielleicht war sie besonders mächtig oder was auch immer da los war. Aber sie half ihm trotzdem. Ungewöhnlich. "Falsche Firma.", kommentierte er. "Schlechte Arbeitsbedingungen da unten." Schließlich wusste er das ziemlich genau. "Ich gehöre eher zu denen, die dort unten aufräumen." Er nickte in die Richtung in der der Obdachlose abgezogen ist. "Der kommt wieder. Das wissen wir beide." Dann klopfte er sich etwas den Dreck von der Hose und kratzte sich am Hinterkopf. "Ich schätze, dass du was gut bei mir hast. Aber auch nur so lange bis ich dich wieder erwische." Nachgeben. Das war mehr Sammys Ding. "Was war das überhaupt? Funken? Wirklich? Wieso müsst ihr alle so einen Hang zur Dramatik haben?"


nach oben

#5

RE: [19.01.2018] Erfolgreich ist anders...

in Wohnhaus-Ruine 07.08.2018 23:03
von Wanda Maximoff • 35 Beiträge
avatar
Name: Wanda
Geschlecht: weiblich
Alter 20
Größe 1,68
Status Route wird neu berechnet
Statur schlank
Wesen Experiment
Gesinnung wechselhaft
Universum Marvel
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf Nicht angegeben
Spieler Phoenix
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Na toll...
Hier war Wanda wohl an einen richtigen Witzbold geraten. Draußen war es zu kalt... pff...
Diese Bemerkung entlockte ihr lediglich ein Augenrollen.
Pietro hätte den Typ sicher gemocht.

Und ja... einen Augenblick hatte sie ja tatsächlich mit dem Gedanken gespielt dem Alten einfach die Möglichkeit zu lassen sie von dem Typen hier zu befreien. Aber sie war nicht die Art Mensch, die untätig daneben stand und dabei zu sah wie jemand getötet wurde, wenn sie es verhindern konnte.

Seine Bemerkungen zu ihrer Formulierung ließen sie die Augen zusammen kneifen. Da unten aufräumen... in der Hölle?
Er war seltsam... wieder versuchte sie seine Gedanken zu hören... doch alles was sie aus seiner Richtung erreichte war Stille...
"Ja das weiß ich... das heißt ich darf mir ne neue Bleibe suchen..." erwiederte sie und klang dabei sogar etwas genervt.
Schließlich warf sie das rostige Messer in eine Ecke in der einiges an Schutt lag.
Sie brauchte es nicht... und sollte er auf dumme Gedanken kommen... nun ja... er hatte gesehen was sie tun konnte.

Was er dann sagte, wie er über die Erscheinungsform ihrer Fähigkeiten sprach, fühlte sich sogar ein wenig wie ein Schlag in die Magengrube an.
Das ganze hatte ja nunmal nicht im geringsten was mit Dramatik zu tun...
"Ich hab mir das so nicht ausgesucht... und wenn du andere wie mich kennen würdest, dann wüsstest du das..." meinte sie etwas trotzig und ging damit darauf ein, das er vorhin ja mal gesagt hatte er würde welche wie sie kennen.

"Außerdem will ich gar nichts bei dir gut haben... verschwinde einfach und lass mich in Ruhe... ist für alle besser..."
Das diese Aussage wie eine Drohung klingen konnte, das wurde ihr erst klar, als sie es bereits gesagt hatte.
War ihr nun aber auch egal.
Sie schüttelte den Kopf, winkte einfach ab und wand ihm den Rücken zu um wieder im Nebenraum zu verschwinden, wo sie Anfing ihre Sachen zusammen zu packen.


Wanda kann die Gedanken ihres Gegenübers wahr nehmen.
Ähnlich wie Gedankenlesen... das kann sie zu ihrem Bedauern nicht abstellen. Das werde ich auch so ausspielen. Wenn das jemandem nicht gefällt, dann bitte ich um eine plausible Erklärung warum es bei dem Chara nicht funktioniert, oder man muss von einer Postinganfrage absehen.

nach oben

#6

RE: [19.01.2018] Erfolgreich ist anders...

in Wohnhaus-Ruine 16.08.2018 14:44
von Dean Winchester • 9 Beiträge
avatar
Name: Dean Winchester
Geschlecht: männlich
Alter 33
Größe 1,86 m
Status Single
Statur sportlich
Wesen Mensch
Gesinnung gut
Universum Supernatural
Stadtteil Nicht angegeben
Beruf Jäger
Spieler Duni
Steckbrief HIER
Relationship HIER
Szenentracker HIER
Tagebuch HIER

Es war Dean ehrlich gesagt egal, ob sie das nervte oder nicht. Er konnte sich auch Besseres vorstellen. Statt den Unterschlupft der Hexe zu entdecken, wurde sie jetzt von der Hexe entdeckt und ganz nebenbei mischte sich noch irgendso ein schmieriger alter Dieb ein. Das war ja nichts Persönliches. Vermutlich handelte gerade jeder der drei nach lebenserhaltenden Faktoren. Am Ende trollte sich der Fremde und die beiden blieben zurück. Der Jäger ließ den Blick schweifen. "Bleibe?", wiederholte er langsam. "Offenbar ein sehr dehnbarer Begriff." Sammy und er waren schon in so manchen Löchern umhergekrochen, aber das war nüchterner und unbehaglicher als Bobbys Saferoom. "Warum gehst du nicht ins Auffangzentrum?", fragte er dann und schon im nächsten Satz kam die Ironie wieder durch. "Nächtliches Gruppenkuscheln auf engsten Raum und aufregende Gemeinschaftsduschen." Er war ja selbst nicht dort. Er mochte nicht eingepfercht sein, brauchte keine dummen Fragen und noch weniger irgendwelche Diebe, die sich vom Nichts noch den größten Teil nehmen wollten. "Vermutlich ist die Kanalisation sogar lauschiger als hier. Vielleicht teilen die Turtles ja etwas Pizza."

Natürlich fasste er ihre Aussage auch nur nach langvorgepredigter Jägerphilosophie auf. "Das sagen sie alle." Gut, ein paar hatten es vielleicht wirklich nicht verdient zu sterben. Aber sie waren eine Gefahr und manche wie Madison hatten das auch begriffen. Es war selbst für Dean kein schöner Tag gewesen, als Sammy seiner Bekanntschaft auf deren Wunsch hin eine Kugel verpasst hatte. Sie hatten auch nicht wieder darüber geredet. "Du kannst nicht aus deiner und ich kann nicht aus meiner. Ich habe mir den Scheiß auch nicht ausgesucht. Aber Familie verpflichtet." Es war nun mal das Familiengeschäft... das Böse zurück in die Hölle treten. Oder ins Fegefeuer, wie er erst kürzlich gelernt hatte.

"Ich werde dich vielleicht heute in Ruhe lassen, vielleicht auch morgen. Aber irgendwann werde ich deine Spur wieder aufnehmen. Und dann bist du dran." Das war sein Kompromiss für den Moment. "Also solltest du mir besser nicht wieder über den Weg laufen." Trotzdem würde er sich mit einigen Dingen vorbereiten. Wenn er Beschäftigung hatte, dann kam er sich nicht so nutzlos und gelangweilt vor. Ein guter Hexenbeutel konnte sogar einen Dämonen zu schaffen machen, also würde es bei einem Menschen mit oder ohne Magie auch einiges bewirken. Schutz, Schaden... es war vielseitig und Dean hatte über die Jahre einiges gelernt.

(ooc: ich wollte noch was passieren lassen, hatte aber keine passende Idee ^^)


nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: James Barnes
Besucherzähler
Heute war 1 Gast und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 308 Themen und 2523 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Andy, Birgir, Francesco Mancini, James Barnes, Ryan Shepard



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen